S-thetic

Liposuktion eines Lipödems

Die Fettabsaugung ist der vielversprechendste Weg in ein Leben ohne Beschwerden

Ein Lipödem quält die Betroffenen sehr. Übliche Behandlungsverfahren wie Kompressionskleidung, Lymphdrainage, Ernährungsumstellung und Sport können das Leiden lediglich abmildern. Die Fettabsaugung (Liposuktion) ist die einzige Methode, die das erkrankte Fettgewebe dauerhaft beseitigen kann. Nach fachkundiger Durchführung sind die Patientinnen und Patienten oft ganz beschwerdefrei oder benötigen sehr viel weniger Therapie. Die Fachärzte bei S-thetic haben mit Liposuktionen bei Lipödemen sehr viel Erfahrung. Wir informieren Sie hier ausführlich über das Verfahren.

Fettabsaugung

Wie die Liposuktion nachhaltig hilft

Warum_nur_die_Liposuktion_nachhaltig_hilft

Ein Lipödem entsteht, weil vorhandene Fettzellen sich übermäßig aufblähen und vernarben. Das geht meist von den Beinen aus. Weitere Körperteile wie Arme, Hüften, Gesäß, Bauch, Nacken und Kinn können neben den Beinen betroffen sein. Die Haut ist druckempfindlich und neigt zu Blutergüssen. Auch das Gehen kann schmerzhaft sein.

Häufig ergeben sich Krankheitsschübe in Lebensphasen mit hormonellen Umstellungen. Bei manchen Patientinnen kommt die Erkrankung irgendwann zum Stillstand. Doch viele erreichen nach der Diagnose Lipödem irgendwann das unangenehme Stadium III. Dann entstehen ausgeprägte Wammen, aufgeraute Haut und Dauerbeschwerden. Ohne geeignete Gegenmaßnahmen kann zusätzlich ein Lymphödem auftreten. Das vergrößert die gesundheitlichen Probleme.

  • Kompressionskleidung und regelmäßige Lymphdrainage durch Physiotherapeuten sind gängige Maßnahmen der Lipödem-Behandlung. Sie wirken einer Verschlechterung entgegen. Dasselbe gilt für Sport und bewusste Ernährung.
  • Das krankhafte Fettgewebe geht durch diese Maßnahmen jedoch kaum zurück. Das Fett ist auch vollkommen diätresistent.

Langfristig bringt nur eine Liposuktion (Fettabsaugung) das kranke Fett zum Verschwinden. Sie wird von einem darauf spezialisierten Facharzt durchgeführt.

Liposuktion hilft nachhaltig

Welches Ziel hat die Fettabsaugung?

Die Liposuktion eines Lipödems ist eine minimalinvasive Operation, bei der eine Absaugkanüle ins Gewebe eingeführt wird. Über sie kann der Arzt die vergrößerten Fettzellen recht schonend entfernen. Nicht wenige Frauen können nach erfolgreicher Abheilung auf herkömmliche Behandlungsmaßnahmen wie Kompression und Lymphdrainage vollständig verzichten. Nach Jahren des Leidens bringt das eine völlig neue Lebensqualität.

Die operative Therapie der Liposuktion sollte alle betroffenen Körperzonen einschließen. Damit das so verträglich wie möglich bleibt, darf in einer Sitzung nicht zu viel Fett auf einmal abgesaugt werden. Bei mehreren betroffenen Regionen erfolgt die Absaugung gewöhnlich schrittweise.

  • Nach gründlichem Absaugen bleiben so wenige Fettzellen zurück, dass diese sich nicht mehr nennenswert ausdehnen können. Das ist die Grundlage für eine drastische Besserung in den behandelten Zonen.
  • Empfehlenswert ist die OP bereits im Stadium I, in dem die Beschwerden noch nicht so ausgeprägt sind. Der Frau kann sie jahrelange Quälerei ersparen. Auch in Stadium II und III hat die Behandlung einen hohen gesundheitlichen Nutzen.
Ziele der Fettabsaugung

Fett möglichst vollständig entfernen

Warum_nur_die_Liposuktion_nachhaltig_hilft

Eine Unterscheidung zwischen „gesundem“ und „krankem“ Fett lässt sich bei der Liposuktion nicht treffen. Es kommt darauf an, das Fettgewebe in der Zielregion möglichst vollständig zu entfernen.

Abgesaugt werden kann eine Menge von bis zu 10 % des Körpergewichts der Patientin. Zwischen Muskeln und Hautgewebe muss lediglich eine ganz dünne Fettschicht verbleiben. Diese sogenannte Verschiebeschicht ist notwendig, damit es nicht zu funktionellen Beeinträchtigungen kommt.

Der behandelnde Arzt muss die Saugkanüle sehr fein führen. Dafür sind viel Können und Erfahrung notwendig.

 

Fett muss entfernt werden

Geht das Lipödem durch die Liposuktion ganz weg?

Die Anzahl der Fettzellen ist im Erwachsenenalter nahezu konstant. Absterbende Zellkomplexe werden zwar in regelmäßigen Abständen ersetzt. Neue kommen aber nicht in nennenswertem Umfang dazu. Bei einem Lipödem vergrößern sich lediglich die bereits vorhanden Fettzellen. Darum strebt der Arzt danach, in der Behandlungszone nahezu das gesamte Fettgewebe abzusaugen.

  • Gelingt die Entfernung wunschgemäß, verschwindet bei den meisten Patientinnen das örtlich vorhandene Lipödem dauerhaft.
  • Mit der Unförmigkeit der Gliedmaßen ist es ebenso vorbei wie mit ständigen Schmerzen und anderen Beschwerden.

Bei einigen Frauen geht das Lipödem zwar nicht ganz weg. Durch den operativen Eingriff ergibt sich aber fast immer eine starke Besserung. Das Tragen von Kompressionswäsche ist oft nur noch unter besonderen Umständen wie etwa bei Flugreisen, Wanderungen oder langem Stehen nötig. Der Umfang der manuellen Lymphdrainagen kann stark reduziert werden oder es lässt sich ganz darauf verzichten. Auch die Druckempfindlichkeit und die Schmerzen gehen zurück.

Die Veranlagung für das Lipödem bleibt allerdings lebenslang bestehen. Auf den Körper als Ganzes bezogen ist es also nicht heilbar. Es kann später noch in Regionen auftreten, wo es zuvor keine Beschwerden gab. Dem lässt sich bei Bedarf durch eine neuerliche Liposuktion begegnen.

Vollständige Entfernung

Schönere Haut dank Laserunterstützung

Warum_nur_die_Liposuktion_nachhaltig_hilft

Natürlich hat die Therapie auch einen ästhetischen Aspekt. Betroffene Frauen wünschen sich einerseits, dass die unförmigen Fettanlagerungen verschwinden. Aber auch die oft sehr mitgenommene Haut soll auf Dauer schöner aussehen. Bei den Fachärzten von S-thetic steht das mit im Fokus.

Bei einem Lipödem werden üblicherweise größere Mengen von mehreren Litern abgesaugt. Für ein ansprechendes Bild muss der Hautmantel möglichst gut mitschrumpfen. Neueste Lasertechnologie kann das unterstützen:

  • Bei der Fettabsaugung mit Laser-Unterstützung, der sogenannten Laserlipolyse, wird eine Laserfaser mit unter die Haut geführt.
  • Durch die Wärme zieht sich die Haut zusammen. Das ist der sogenannte Shrinking-Effekt. Anschließend kann sich der Hautmantel im Zuge des Heilungsprozesses enger an das darunter liegende Gewebe anlegen.
  • Durch die Wärme werden mittel- und langfristig vermehrt Kollagenfasern gebildet. Diese elastischen Gebilde straffen auf natürliche Weise die Haut.
  • Die Laser-Unterstützung erleichtert auch ein gleichmäßiges Absaugen, da die Fettzellen durch den Hitzeschub verflüssigt werden.
  • Die Lymphbahnen, die bei Lipödem-Patientinnen besonders empfindlich sind, werden dadurch ebenfalls geschont.

Das aktuell eingesetzte Laserverfahren wurde von Dr. med. Afschin Fatemi entwickelt, dem ärztlichen Leiter von S-thetic. Patientinnen und Patienten können selbst bestimmen, ob sie bei S-thetic eine Laserlipolyse wünschen oder nicht. Mit fortgeschrittener Technik ist die Fettabsaugung auch ohne Laser heute sehr schonend. Vibrierende, gewebeschonende Kanülen, die bei uns Standard sind, helfen, das krankhafte Fett aus dem Zellverband herauszulösen. Das sorgt gewöhnlich ebenfalls für ein gutes Ergebnis.

Studien haben jedoch gezeigt, dass die laserassistierte Behandlung gewebeschonender ist als die herkömmliche Liposuktion oder die wasserstrahlassistierte Variante. Der große Vorteil der Laserlipolyse liegt in der Unterstützung der Hautstraffung: Bei anderen Liposuktions-Verfahren muss die Haut in ausgeprägteren Fällen einige Zeit nach der Fettabsaugung häufig operativ nachgestrafft werden. Dabei entstehen größere Narben. Bei der laserassistierten Liposuktion kann darauf in den meisten Fällen verzichtet werden. Einige Monate nach dem Eingriff, wenn der Heilprozess abgeschlossen ist, lässt sich der Hautzustand endgültig beurteilen.

Laserunterstützung

Ihre Vorteile bei S-thetic

  • Mit Fettabsaugungen sehr erfahrene Ärzte
  • Modernste Verfahren wie zum Beispiel Laserlipolyse
  • Beseitigt das krankhaft vermehrte Fettgewebe
  • Lindert Beschwerden meist stark oder lässt sie ganz verschwinden
  • Besonderer Fokus auf den Hautzustand
  • Schonendere ambulante Behandlung möglich
Ihre Vorteile

Gründliche Planung ist entscheidend

Im Vorfeld jeder OP berät einer unserer auf Fettabsaugungen spezialisierten Ärzte Sie ausführlich. Selbstverständlich werden Sie gründlich untersucht. Anschließend stellt der Arzt Ihnen die möglichen operativen Methoden vor und entwickelt einen genauen Behandlungsplan. Auch zu den voraussichtlichen Kosten bekommen Sie Auskunft. Anschließend können Sie sich alles in Ruhe überlegen. Wenn Sie sich für die OP entscheiden, vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Bei der Wahl des Arztes sollten Sie darauf achten, dass er bereits viele Absaugungen durchgeführt hat. Nur dann können Sie davon ausgehen, dass er die notwendige Erfahrung aufweist.

Gründliche Planung

Üblich sind verschiedene Körperzonen hintereinander

Patientinnen sind ganz unterschiedlich betroffen: manche zum Beispiel nur an den Beinen, bei anderen sind mehrere Körperzonen behandlungsbedürftig. Bei mehreren Behandlungsregionen gehen wir normalerweise schrittweise vor. Das macht es für die Frau verträglicher. Schließlich werden bei der Liposuktion mehrere Liter Fettgewebe auf einmal abgesaugt. Die jeweilige Behandlungszone muss danach heilen und sich erholen. Erst nach einigen Wochen, manchmal auch Monaten erfolgt die Anschlussbehandlung.

  • Bei Gliedmaßen wie Armen und Beinen behandeln wir die linke und rechte Seite in einer Sitzung. So ergibt sich nach dem Eingriff ein symmetrisches Bild.
  • Bei S-thetic befreien wir betroffene Areale immer nahezu vollständig vom Fett. Sich alle Lipödem-Zonen auf einmal vorzunehmen, aber jeweils nur geringere Mengen abzusaugen, ist nicht zu empfehlen. Der Patientin bietet das keine schnellstmögliche Entlastung. Zudem werden durch Vernarbungen im Gewebe spätere Eingriffe erschwert.
Körperzonen nacheinander

So geht die Liposuktion vor sich

Am Tag der Behandlung kommen Sie zum vereinbarten Termin in unser Behandlungszentrum oder in die Klinik. Sie nehmen auf einer Liege Platz. Vor dem eigentlichen Eingriff wird eine sogenannte Tumeszenzlösung in die Behandlungszone eingeleitet. Sie schwemmt das Gewebe auf und erleichtert die Absaugung. Zudem enthält sie, sofern mit örtlicher Betäubung gearbeitet wird, ein entsprechendes Medikament (Tumeszenz-Lokalanästhesie). Der Operateur markiert auf der Haut im Detail die Absaugzonen.

Nach kürzerer Wartezeit beginnt der minimalinvasive Eingriff.

  • Über winzige Einschnitte werden die Absaugkanüle und gegebenenfalls die Laserfaser unter die Haut geführt.
  • Bei S-thetic verwenden wir extradünne Kanülen, die von unserem ärztlichen Leiter Dr. med. Afschin Fatemi entwickelt worden sind.
  • Über fächerförmige Bewegungen werden die Fettansammlungen vom Arzt möglichst vollständig abgesaugt.
  • Bei größeren Behandlungszonen sind mehrere Zugänge erforderlich.
  • Die Behandlung dauert 1 bis 3 Stunden.
  • Nach erfolgter Operation werden die Zugänge lediglich mit Spannpflastern verschlossen. Sie verheilen während der nächsten Tage meist ganz von selbst.

Nach dem Ende der Lipödem-OP erholen Sie sich in jedem Fall noch eine Weile. Bei ambulanter Behandlung können Sie mit Unterstützung wieder nach Hause gehen und sich dort weiter ausruhen. Nach einer Vollnarkose bleiben Sie über Nacht in der Klinik.

Ablauf

Ambulante Behandlung oder Vollnarkose?

Wir bevorzugen bei S-thetic ambulante Liposuktionen unter örtlicher Betäubung. Für Patientinnen und Patienten ist das im Allgemeinen schonender. Erfahrungsgemäß gibt es bei Liposuktionen, die auf diese Weise durchgeführt werden, auch weniger Komplikationen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Patientinnen und Patienten bei Bewusstsein bleiben. Sie können bei der Behandlung mithelfen, etwa durch Drehen auf eine Seite. Das ermöglicht bessere Absaugergebnisse. Auf Wunsch können wir Ihnen zusätzlich auch ein Medikament verabreichen, das Sie in einen leichten Dämmerschlaf versetzt. So bekommen Sie von der Behandlung möglichst wenig mit.

Manche Patientinnen und Patienten wünschen sich aber ausdrücklich eine Vollnarkose. Dem kommen wir selbstverständlich gerne nach. Liposuktionen unter Vollnarkose werden bei uns von einem erfahrenen Anästhesisten überwacht. Es kann auch andere Gründe für eine Vollnarkose geben, zum Beispiel wenn die Absaugmenge ausgesprochen groß ist. Ihr Arzt bespricht alles vorher mit Ihnen im Detail.

Ambulante Behandlung oder Vollnarkose?

So lange fallen Sie aus

Die Erholungszeit zu Hause liegt bei mindestens 1 bis 2 Tagen. Dann sind Sie meist wieder ausgehfähig. Duschen können Sie nach 1 Woche und leichteren Sport nach 10 Tagen machen. Zu diesem Zeitpunkt können Sie auch ungefähr wieder arbeiten, solange es sich nicht um eine körperlich anstrengende Tätigkeit handelt. Mit Sportarten, die mehr belasten, müssen Sie mindestens 4 bis 6 Wochen warten. Je nach Beanspruchung Ihres Organismus durch die Operation können die Vorgaben jedoch verschieden sein.

Ausfallzeit

Nachbehandlung und Kontrolle

Nach der Liposuktion müssen Sie an den betroffenen Körperstellen mindestens für einige Wochen Kompressionswäsche tragen. Das fördert die Heilung und optimiert den Hautzustand. Wie lange das erforderlich ist, sagt Ihnen Ihr Behandler. Auch eine Lymphdrainage sollte in der ersten Zeit mehrmals wöchentlich stattfinden. Die Ärzte bei S-thetic führen mehrere Nachkontrollen durch und nehmen diese sehr ernst. Im Rahmen der Untersuchungstermine kümmern sie sich um Ihr Wohlergehen. Das geschieht parallel zur Lipödem-Therapie, die Sie bei Ihrem Fach- oder Hausarzt erhalten.

Oft können Frauen schon nach einigen Wochen ganz auf die Kompression verzichten. Andere brauchen sie noch über Monate oder länger. Die Heilung des Gewebes nimmt insgesamt mehrere Monate in Anspruch. Dann kann der endgültige Hautzustand beurteilt werden. Nach etwa 6 Monaten kann bei Bedarf eine chirurgische Hautstraffung erfolgen.

Nachbehandlung und Kontrolle

Was vor der Liposuktion zu tun ist

Venenprobleme sollten vor der OP unbedingt von einem Phlebologen abgeklärt werden. Sind Krampfadern zum Beispiel an den Beinen vorhanden, müssen diese zuvor entfernt werden. Ansonsten bestünde die Gefahr, dass die Venen bei der Absaugung verletzt werden. Auch die Schilddrüsenwerte, Entzündungswerte und Diabetesmarker sollten im Vorfeld zur Sicherheit ermittelt werden. Dies können Sie bei Ihrem Hausarzt erledigen lassen.

Vorarbeit

Mögliche unerwünschte Wirkungen

Liposuktionen sind heutzutage sehr verträgliche minimalinvasive Operationen mit geringem Risiko. Das gilt insbesondere, wenn sie ambulant durchgeführt werden. Vorübergehende Schwellungen, Verhärtungen, Blutergüsse und Missempfindungen in den Behandlungszonen sind normal und gehen gewöhnlich nach kurzer Zeit wieder zurück. Von den Einstichen bleiben, wenn überhaupt, nur winzige, kaum sichtbare Närbchen zurück. Mögliche unerwünschte Wirkungen sind zum Beispiel Verletzungen größerer Blutgefäße, von Lymph- oder Nervenbahnen sowie eine bleibende Dellenbildung. Ärztliche Erfahrung und moderne Absaugtechnologie minimieren das Risiko dafür deutlich. Auch eine Schädigung von Lymphgefäßen, vor der häufiger gewarnt wird, weiß ein erfahrener Operateur zu vermeiden.

Nebenwirkungen

Was zahlt die Krankenkasse?

Die Bedingungen für gesetzlich und privat versicherte Frauen unterscheiden sich stark:

  • Für gesetzlich versicherte Patientinnen gibt es seit Ende 2019 neue Regelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) von Kliniken, Kassenärzten und gesetzlichen Krankenkassen. Unter bestimmten Umständen kann im Lipödem-Stadium III bei geringerem Body-Mass-Index ein Teil der Kosten für Liposuktionen von der Krankenkasse übernommen werden. Bitte erkundigen Sie sich nach den genauen Bedingungen. Unterstützung finden Sie bei Selbsthilfegruppen oder einem fachkundigen Anwalt.
  • Privat versicherte Frauen bekommen die Behandlungskosten häufig ganz oder teilweise von ihrer Krankenversicherung erstattet. Das ist nicht auf ein bestimmtes Lipödem-Stadium beschränkt. Es kommt aber auf die individuellen Bestimmungen Ihres Versicherungsvertrags an. Eine vorherige Abklärung der Erstattungshöhe empfiehlt sich in jedem Fall.
Ausgleich Krankenkasse

Wir beraten Sie gern ausführlich

Sie ziehen eine Liposuktion gegen Ihr Lipödem in Erwägung? Einer der fachkundigen Ärzte von S-thetic berät Sie gern dazu. Ihren persönlichen Termin in Ihrem nächstgelegenen Behandlungszentrum können Sie jederzeit telefonisch oder über unser Kontaktformular vereinbaren. Unser zuvorkommendes Team freut sich auf Ihren Besuch.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte tragen Sie den zugehörigen Standort ein.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Unsere Lipödem-Spezialisten

Dr. med. Afschin Fatemi

Gründer der S-thetic Gruppe
Facharzt für Dermatologie mit Schwerpunkt Dermatochirurgie

S-thetic Clinic Düsseldorf
Kaiserswerther Markt 25–27
40489 Düsseldorf
Tel. 0211 436 93 40

Dr. med. Amir Roushan

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

S-thetic Clinic Hamburg
Alsterarkaden 20
20354 Hamburg
Tel. 040 703 833 83

Dr. med. Gero Ruppert

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

S-thetic Frankfurt
Gartenstraße 134
60596 Frankfurt am Main
Tel. 069 697 675 80

Dr. med. Christian Schmitz

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Allgemeine Chirurgie

S-thetic Köln
Gladbacher Straße 44
50672 Köln
Tel. 0221 922 885 36

Dr. med. univ. Christian Wolf

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

S-thetic Kempten
Rottachstraße 71-73
87439 Kempten
Tel. 0831 960 874 15

Dr. med. Marco Döll

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

S-thetic Nürnberg
Karolinenstraße 23
90402 Nürnberg
Tel. 0911 992 885 96

Tarek El-Asfar

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

S-thetic Stuttgart
Königstraße 4
70173 Stuttgart
Tel. 0711 220 298 25

Dr. med. Andrea Becker

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

S-thetic Friedrichshafen
Metzstraße 2
88045 Friedrichshafen
Tel. 07541 3776430

Dr. med. Reinhard Titel

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

S-thetic Wiesbaden
Borsigstraße 2
65205 Wiesbaden
Tel. 06122 775 40 02

Dr. med. univ. Valentin Zimmermann

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

S-thetic Wien
Laurenzerberg 1
1010 Wien (Österreich)
Tel. 01 532 219 00

Nach oben

© S-THETIC 2021